Informationen auf einen Blick

 
Neuerwerbungen

Hier finden Sie Buchtipps,und  Informationen zu neu angeschafften Büchern. 


Lesepaten gesucht!


Der Förderverein Bibliothek Altlandsberg e.V. organisiert seit Jahren Lesepatenschaften für Grundschulkinder der Stadtschule Altlandsberg. Wegen der Corona-Beschränkungen konnte dieses Projekt in den letzten beiden Jahren nicht kontinuierlich weitergeführt werden. Nun wollen wir einen Neustart beginnen und suchen dafür interessierte Lesepaten und Lesepatinnen, die bereit sind und ein wenig Zeit haben, mit einzelnen Kindern vormittags in der Unterrichtszeit in Absprache mit den Lehrerinnen oder am Nachmittag in Absprache mit den Eltern zu üben.

Wer Interesse daran hat, kann sich für mehr Informationen bei mir melden unter go.gabi@t-online.de oder 033438 67527

 Gabi Gottschling (Vereinsvorsitzende)



HANS FALLADA und sein ‚Lämmchen‘ Anna – Von Licht und Schatten einer großen Liebe

 

Sonntag, 25.09.2022, Beginn: 16:00 Uhr, Einlass: 15:30 Uhr  -  Wir empfehlen witterungsgerechte Kleidung und Sitzkissen!

Eintritt gegen eine Spende bei Austritt!

 Der Förderverein der Stadtbibliothek lädt zu dem literarisch-musikalischen Programm in den Garten des Heimatvereins Altlandsberg, Berliner Straße 1, 15345 Altlandsberg ein. 

Alle Biografen sind sich einig:

Dem Hamburger Arbeitermädel Anna Issel ist es zu verdanken, dass aus dem vom Pech verfolgten Rudolf Wilhelm Friedrich Ditzen der berühmte Schriftsteller Hans Fallada geworden ist. Trotz seiner Drogen- und Alkoholsucht, seiner seelischen Labilität, und seines schlechten Rufs hat sie sich nicht davon abhalten lassen, den sieben Jahre Älteren zu heiraten, der gerade aus dem Zuchthaus kommt. Sie ist sein „Lämmchen“ im Erfolgsroman „Kleiner Mann, was nun?“, sie steckt hinter manchen seiner Roman- Frauen. 

Zum 75. Todestag lässt das Berliner Kalliope-Team mit Autorin Gisela M. Gulu, Lusako Karonga (Schauspieler und Sänger) und Armin Baptist (Klavier) das Leben und die Liebe zwischen dem Schriftsteller und seinem „Lämmchen“ in Wort und Musik bewegend und unterhaltsam lebendig werden.

 

 

 

 

„Lesestart 1-2-3“

 

ist ein bundesweites Programm zur frühen Sprach- und Leseförderung für Familien mit Kindern im Alter von einem, zwei und drei Jahren. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. 


Die Stricklieseln sind zurück!


 

Ab sofort stricken und häkeln die Stricklieseln wieder, jeden Donnerstag in der Zeit von 16 – 19 Uhr in der Stadtbibliothek Altlandsberg, (Krummenseestraße 1, Tel. 033438 166630).

Alle, die Spaß und Freude an Handarbeiten haben, sind herzlich eingeladen.

 

Vorlesewettbewerb 2021

 

Seit vielen Jahren ist es Tradition, dass der Förderverein Bibliothek Altlandsberg e.V. den Schulausscheid des Vorlesewettbewerbs organisiert und durchführt. Nun schon zum zweiten Mal fand der Wettbewerb unter Coronabedingungen in abgewandelter Form statt, in der Aula, klassenstufenweise und ohne Zuschauer oder Daumendrücker. Alle 13 Teilnehmer waren am 8.12. sehr gut vorbereitet, manche hatten sogar ein Plakat oder eine Power-Point-Präsentation für ihre Buchvorstellung gestaltet. Schulsiegerin und damit Gewinnerin des Wanderpokals wurde Stella Schröder aus der 6c. Sie darf an der nächsten Stufe des Vorlesewettbewerbs im Landkreis MOL teilnehmen. 

Die Sieger der anderen Klassenstufen waren Ida Ribatzke (3a), Emma-Sibel Zimpel (4b) und Emma Gewinner (5a).

Alle Vorleser durften sich nach ihrem Vortrag ein Buch aussuchen, welches von der Altlandsberger Buchhandlung und dem Förderverein gesponsert wurde. Die Urkunden und den Pokal überreichte dann Herr Zettelmann am nächsten Tag in den Klassen, da wir keine gemeinsame Siegerehrung durchführen konnten. Der Förderverein gratuliert auf diesem Wege noch einmal allen Gewinnern! Es bleibt die Hoffnung, dass der Wettbewerb 2022 wieder in der gewohnten und bewährten Form stattfinden kann!

 Gabriele Gottschling, (Vereinsvorsitzende)

 
 

Spende Hochwassergebiete

 

Unser Bücherflohmarkt am 4.September hat 555,73 € zugunsten zerstörter Bibliotheken in den Hochwassergebieten erbracht. Danke an alle, die durch ihre Spende für erworbene Bücher, CDs und DVDs zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben.
Gabi Gottschling, Vereinsvorsitzende

 

32. Berliner Märchentage (19.11.2021 in Altlandsberg)

Danksagung

 

Bundesweiter Vorlesetag

Wegen aktueller Entwicklungen findet dieser Termin nicht wie geplant statt und wird im Frühjahr 2022 nachgeholt. Weitere Informationen an dieser Stelle, sobald eine Planung möglich ist.   

Wie in den letzten Jahren zur Tradition geworden, beteiligt sich der Förderverein auch am 19.11.2021 wieder am Bundesweiten Vorlesetag. Leider können wir nicht wie früher mit ca. 15 Vorlesern in die Schule und die Kitas, aber dank der Finanzierung durch die Berliner Märchentage und den Friedrich-Bödecker-Kreis konnten wir vier Schriftsteller/innen gewinnen.

In der Kita Storchennest wird Frau Gaby Grosser aus ihrem Kinderbuch "Ritter ohne Furcht" lesen.

Andre Nebe kommt erneut in eine 5. Klasse und stellt seine Kinderbuchreihe "Spuk auf der Ostsee: Die Küstenwölfe" vor.

Auch Frank Kreisler wird zum zweiten Mal in der Stadtschule für zwei 4. Klassen "Gespensterbowling auf dem Galgenberg" lesen und spielen.

In der Jahrgangsstufe 8 stellt Reinhard Griebner sein Buch "Mauerspechte" vor.

 

Terminvorschau

-

 
 

Handarbeitsgruppe / Stricklieseln






 

Donnerstags in der Zeit von 16 – 19 Uhr in der Stadtbibliothek Altlandsberg, (Krummenseestraße 1, Tel. 033438 166630).

 Alle, die Spaß und Freude an Handarbeiten haben, sind herzlich eingeladen.

 Förderverein Bibliothek Altlandsberg e.V.